Samstag, 11. Mai 2013

Zu Muttis morgigem Ehrentag erscheinen haufenweis Angela Merkel Biographien.


Alles was Sie über Muttis Russisch-Olympiaden wissen sollten.


Muttis Rostbratwurst-Rezept-Sammlung


Was ist neu an diesem Buch?
„Wir können belegen, dass Angela Merkel dem DDR-System näher war als bislang bekannt. Während ihrer Tätigkeit an der Akademie der Wissenschaften der DDR war sie an ihrem ­Institut Funktionärin, beispielsweise von 1981 an als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, was sie bis heute bestreitet. Außerdem saß sie in der Betriebsgewerkschafts-Leitung.“
In dem Buch wird Angela Merkel als „Reformkommunistin“ bezeichnet. Was ist damit gemeint?
„Angela Merkel kam nicht, wie sie es heute darstellt, im Dezember 1989 als Quereinsteigerin in die Politik, sondern war schon viel früher im ,Demokratischen Aufbruch‘ aktiv. Damals trat sie nicht für die Wiedervereinigung ein, sondern für einen ,demokratischen Sozialismus‘ in einer eigenständigen DDR.“


Zwei die sich suchten und fanden. Ein Lore-Roman.


Muttis erster Auftritt in Paris.

Keine Kommentare: