Samstag, 21. September 2013

Pädophilen-Jäger Alexander Dobrindt (CSU) nötigte schon Papst Benedikt zum Rücktritt.


Dank der Enttarnung des Jürgen Trittin als "Kinderfreund" und der Forderung nach seinem Rücktritt als pädo-ekliger Grüner durch Alexander Dobrindt (CSU), schwappt nun auch die von dem Ex-Papst Benedikt XVI. persönlich unter den Teppich gekehrte römisch-katholische Kindesmißbrauch-Orgie wieder nach oben.

Viel Dummquark ist über Joseph Alois Ratzingers überraschenden Rücktritt als Papst spekuliert worden. Ratzinger selbst verklärte seinen Rückzug mit einem 'mystischen Erlebnis' (Spiegel-Online), wonach ihm beim Stuhlgang die Jungfrau Maria erschienen sei und auf Knien anflehte, wegen seines Altersschwachsinns endlich zurückzutreten. Das aber ist nur die halbe Wahrheit.

Die ganze Wahrheit erzählte jetzt Benedikts Ex-Kammerdiener, Paolo Gabriele. Danach sei der Linken-Grüne-und-Griechen-Fresser und bekannte bayerisch-katholische Pädophilen-Jäger Alexander Dobrindt (genannt Schnullerschnute) im Oktober 2012 zu einer der mittwöchlichen Generalaudienzen des Papstes nach Rom gereist und habe sich, verkleidet in eine Priesterkutte, Zugang zu Papst Benedikt XVI. erschlichen.

Unter seiner Soutane zog Dobrindt allerlei Dokumente hervor, die nicht nur des Pontifex maximus Verantwortung für die Vertuschung römisch-katholischer Gewalt-Verbrechen an Kindern bewiesen, sondern - grausiger noch - dessen höchstpersönliche Verstrickung in allerlei Schwulitäten.

Als Christenwertemensch und strammlammfrommer Glaubensbruder der römisch-katholischen Vatikan-Partei CSU konnte Pädophilen-Jäger Dobrindt den Heiligen Vater natürlich unmöglich medienmässig entblössen, wie er es jetzt so grossartig mit Trittin praktiziert, sondern formulierte seine Rücktritts-Forderung in einer dezent vorgetragenen gottgefälligen Fürbitte.

Und so zog denn Seine Heiligkeit am 28. Februar 2013 - in einem Meer von Tränen - endlich die allseits bekannten Konsequenzen.

Ex-CDU-Generalsekretär und Ausländerhassmauterfinder Alexander Dobrindt hat sich um Missbrauchs-Aufklärung und Zurstreckebringen der Täter verdammt verdient gemacht.

Weiterlesen: Das CSU-Organ FOCUS entlarvt die gemeingefährlichen Kinderfreunde: Volker Beck und Jürgen Trittin.

Keine Kommentare: