Dienstag, 12. November 2013

Taifun-Kathastrophe auf den Philippinen. Warum nur? Die Wissenschaft hat Gott entdeckt. Aber GOTT ist sauer. Und schlägt zurück.


Die Wissenschaft hat GOTT entdeckt ... und das Geheimnis der Gewürz-Bäckerei ... titelt die katholische Fachzeitschrift GONG. Das fand GOTT aber gar nicht witzig.

Und der HERR sprach: „Jetzt werd' sogar ich ausspioniert. Das geht gar nicht! Wer versucht mir auf die Schliche zu kommen, das soll siebenjährig siebenundsiebzigmal gerächt werden!"

Da aber der HERR sah, daß der Menschen Schnüffelei groß war auf Erden und alles Dichten und Trachten ihres kleinen Hirns nur Neugier war immerdar,  da reute es ihn, daß er die Menschen gemacht hatte auf Erden.

Also schickte der HERR in dem zweitausenddreizehnten Jahr, am achten Tage des elften Monats, den rasenden Wirbelsturm 'Haiyan' über die Philippinen, und die Wasser wuchsen und das Gewässer nahm überhand und wuchs so sehr auf Erden, daß alle hohen Berge unter dem ganzen Himmel bedeckt wurden. Also ward vertilgt alles, was auf dem Erdboden war, vom Menschen an bis auf das Vieh und das Gewürm und auf die Vögel unter dem Himmel; das ward alles von der Erde vertilgt.

Jetzt bangt (zu Recht) auch der hochbegabte, spritzig formulierende Carsten Pfefferkorn (hier oben im Bild mit GOTT, der einst den Eo-Ipso-Verlag, das "Euro Wirtschaftmagazin" und das Heft "Internet Fun & Shopping" in die Pleite geleitete) um seinen schönen GONG-Aufmacher, seine geistreichen GONG-Vorworte und sein kleines, gottloses Leben.

Denn wie heisst es doch im 5. Mose 5:11? - Du sollst Jahwe, deinen GOTT, nicht freventlich ausspionieren, denn Jahwe läßt den nicht ungestraft, der ihn abhört, auskundschaftet und überwacht.


Kommentare:

TAMMOX hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Paul Ciani hat gesagt…

PARDONNNN!!! Geschehen durch einen zuschnellfalschen Klick :-)