Mittwoch, 24. Mai 2017

Gregor Gysi - der linke Knaller zu Himmelfahrt, Kirchentag und Martin-Luther-Anbetung


Gregor Gysi, vom Facharbeiter für Rinderzucht, DDR-Diplom-Jurist, Mitglied der SED, Dr. jur., kein IM Notar, Vorsitzender von SED und SED-PDS, Mitglied DIE LINKE und des Bundestages, Senator in Berlin ... zur himmlischen Gottesposaune.



2014 erklärt Gysi in >pro Christliches Medienmagazin< seinen
atheistischen Ex-DDR-Mitbürgern:  "Die Bibel ist eines der wichtigsten Bücher"

Und jetzt legt sich diese "linke" Socke für die milliardenschweren Gottesanbeter-firmen ins Zeug, denen das über Jahrhunderte zusammengeraffte Geld (bevorzugt vom 'kleinen Mann') aus allen Taschen quillt. Denn ohne die - so Gysi - gingen alle Moralnormen den Bach runter. Halleluja!

Laut Gysi kommt der Mensch ohne Moralnormen auf die Welt. Die müssen ihm erst eingetrichtert werden. Nur zu gut weiß er, wie man dem DDR-Nachwuchs die DDR-Moral einbläut hat. Heutzutage also sollen das (wieder!) die religiösen Märchenvereine machen - die mit ihrer märchenhaften Vergangenheit, in der es 2000 Jahre vor Moralnormen nur so triefte.

Kindern und Jugendlichen "Moralnormen" einpauken, das haben erfolgreich vorexerziert: Nationalsozialismus, Kommunismus und Bolschewismus, Christianismus, Feudalismus und Kolonialismus, Franquismus, Maoismus, Faschismus und wie sie alle heißen ...

Missionar Gregor Gysi: Darum geht zu allen Deutschen und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe - Matthäus 28,19–20a


aus evangelisch.de   (dankbar auch für Kirchenreklame von links)

Keine Kommentare: