Dienstag, 11. Juni 2013

Papst Franziskus warnt vor Homo-Lobby


Endlich hat ein Papst die Existenz einer schwulen Mafia in den Leitungs- und Verwaltungsorganen der Christgottgläubigen bestätigt. Papst Franziskus sagte, er vermute 12 bis 13 Typen von der "gay lobby", aber es könnten auch viele mehr sein. ER versprach der gesamten Christenheit, ER werde seinen Laden mit hartem Besen säubern (siehe Auszüge bei "Reflexion y Liberacion"). Auch noch so gebendeite Homo-Typen - seien es Apostel, Jünger oder Gottessöhne - werde ER ohne zu zögern aus seinem Verein feuern.

Auf Nachfrage von VolkundGlauben sagte der Vizerektor der Päpstlichen Universität Gregorianer, dass die ehrbare römisch-katholische Päderasten-Lobby von diesen Reinigungsmassnahmen nicht betroffen sei.

Weiterlesen: Regieren Schwule die Christenheit?

Keine Kommentare: