Mittwoch, 27. März 2013

Jetzt schnuppern die Katholiken den Duft des Evangeliums ... und anderer römisch-katholischer Hokuspokus



Ich zitiere aus der kathweb-Satire:

Kardinal Christoph Schönborn: 
Neuer Papst verbreitet "untrüglichen Duft des Evangeliums"
"Wir haben in diesen Tagen in Rom den Duft des Evangeliums erlebt", der von den Gesten und Worten des neuen Papstes ausgehe, betonte Kardinal Christoph Schönborn in seiner Predigt. ... Der neue Papst mache niemandem etwas vor, es spreche aus diesen Gesten die persönliche "Freundschaft zu Christus" und damit der "untrügliche Duft des Evangeliums".

Ich zitiere weiter aus der kathweb-Satire:

In Feldkirch unterstrich Diözesanadministrator Benno Elbs bei der traditionellen Weihe der heiligen Öle, die während des Jahres für die Sakramentenspendung u.a. bei Taufen, Firmungen, Weihen und Krankensalbungen benötigt werden, das gemeinsame Priestertum aller Getauften. So erinnere die Weihe der Öle schließlich an die "Grundberufung als Getaufte und Gefirmte", so Elbs.

Keine Kommentare: