Freitag, 18. April 2014

Religionsunterricht: Lieber Gott, mach mich dumm, damit ich in den Himmel kumm


Artikel 7 des Grundgesetzes stuft die religiöse Indoktrination als vollwertiges Lehrfach ein. Ausser dem Religionsunterricht kennt und nennt unser Grundgesetz keine anderen Lehrfächer. Sind ja auch nicht so wichtig ... wie Adam und Eva, Unbefleckte Empfängnis und Arche Noah, Lieber Gott und Belzebub. 

Die Eintrichterung von christlichem Glauben - solange die süssen Kleinen den Erwachsenen noch alles nachplappern - hat nun mal Priorität in Deutschland. Das war immer so, und das wird so bleiben bis in alle Ewigkeit.

Diese aber sind geschrieben, damit ihr glaubet, daß Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch den Glauben Leben habet in seinem Namen [Joh 20:31]

Denn Glauben ist  wichtiger als denken! 

Wir glauben ja auch alles ... Angela Merkel und Dr. Oetker ... den Mainzelmännchen und dem BND ... Joachim Gauck und Harald Glööckler ... BILD, BUNTE, Margot Käßmann, christlichen Werten und den Bio-Eiern.

Da kann diese dumme Mutter mit ihrem saublöden Ethikunterricht klagen bis sie schwarz wird. Unseren Glauben, unsere frommen Gottesmänner, unsere Gebete und unsere Hausratversicherungen wird uns kein Gott wegnehmen. Nichtmal der Allmächtige.

1 Kommentar:

Christian Campe hat gesagt…

Super Text, wobei die Auferstehung im Grunde ein verstoß gegen einige der 10 Gebote.
Du sollst keinen anderen neben mir anbeten. Als auch das Tote eben nicht wieder auferstehen können und das ja auch nicht sollen und doch soll der Priester Jesus Tote wieder zum Leben erweckt haben. Also da noch nicht einmal bis zum Jüngsten Gericht dann gewartet haben.