Dienstag, 30. Januar 2018

Gott hat Trump zum Präsidenten gemacht.


Man ahnte es längst. Jetzt ist es gewiß. Gott persönlich hat Donald Trump zum 45. Präsidenten der USA gemacht. Das beweist Stephen Strang auf 256 Seiten in seinem neuen Buch.
 
Eine von den Fuck-News? Keineswegs.
Der Liebe Gott hat ja auch Pol Pot, Idi Amin und die Erdbeben gemacht. Heinrich Himmler, die Blutgräfin Erzsébet Báthory und die Pest. Iwan den Schrecklichen, Mao Tse Tung und den Ku Klux Kan. Heinrich den VIII., Charles Manson und die Gasduschen in den KZ. Die Genozide in Armenien, an den Hereros und Hamas und den Sklavenhandel (damals 29 Millionen Schwarzafrikaner, was für eine Leistung!). Mao Zedong, Henry Kissinger und die Ausrottung der Indianer. Ratko Mladic, Hiroshima und die Taifune. Dresdens Feuersturm 1945, Kaiser Caligula und den Gulag. Die Sintflut(en), kinderfickende Priester und Kindersoldaten. Iwan der Schreckliche, Adolf Hitler, sein Kumpel Josef Wissarionowitsch Stalin und die Kinderarbeit. Aber auch Bernd Höcke, Albrecht der Entartete (Landgraf von Thüringen-Meißen) und Dieter-Wedel-Weißvonnix. Arkesilaos der Grausame (König von Kyrene), der irre Italo-Duce und den Contergan-Skandal. Den Untergang der Römischen Flotte von Ecnomus (100.000 Tote), Alexander Dobrindt, Harry Weinstein und das Münchner Olympia-Attentat....
Kurzum: Der Liebe Gott ist also auch für Al Capone, Joseph Aloisius Ratzinger, Hans-Olaf Henkel, Margaret Thatcher, J. Edgar Hoover, Alexander Gauland, Henryk M. Broder, Kim Jong-un und Donald John Trump verantwortlich - bis das Gegenteil bewiesen wird.
  


Dass Gott der Menschheit soviel Gutes beschert, das ist schon einen Asbach Uralt wert. 



Keine Kommentare: