Donnerstag, 21. August 2014

Warum (unbedingt) deutsche Waffen in den Irak. Eine Argumentationshilfe.


1) Weil wir - mit Abstand - die schönsten Knaller bauen (da können sich alle anderen eine Scheibe abschneiden!)

2) Weil die Gewerkschaft IG Metall sonst ganz ganz böse wird.

2) Weil wir George W. Bush ein kleines Danke-Präsent für seine grandiosen Irak-Leistungen schuldig sind.

3) Weil wir die christlichen Werte verteidigen müssen. (Volker Kauder, Vollblut-Christ und Schutzpatron der Waffenschmiede Heckler & Koch)

4) Weil unsere Verteidigungsuschi, Ursula von der Leyen, immer so gequält in die Kameras guckt, wenn sie vom Irak spricht.

5) Weil man seinem liebsten und engsten Freund (Barack Obama) - verdammt nochmal - helfen muss, wenn er (schon wieder) in der Scheisse sitzt.

6) Weil Bundespräsident Joachim Gauck nicht als "Drückeberger" dastehen will.

7) Weil IM "Larve", Joachim Gauck, die Deutschen bei der Moral gepackt hat: "Auch wer nicht handelt, übernimmt Verantwortung".

8) Weil wir mit Deutschlands Verteidigung am Hindukusch - "Yes We Can" - bundeswehrmässig bewiesen haben.

9) Weil unsere Regierung bei der Formulierung des Ausführungsgesetz zu Artikel 26 Abs. 2 des Grundgesetzes (Gesetz über die Kontrolle von Kriegswaffen) nicht ganz bei Trost war.

10) Weil sich Frank-Walter Steinmeier um Frau und Tochter sorgt, wenn die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) erst in Deutschland einmarschiert. Siehe "kriegerischer Flächenbrand".

11) Weil Bundesmutti Angela Merkel diese endlose und spitzfindige Diskussion ziemlich ätzend findet.

Mehr?

Keine Kommentare: