Montag, 8. Juli 2013

Wann platzt Peter Altmaier (CDU)? Kanzlerin in großer Sorge.


Muttis Kanzlerinnenamtsminister Peter Altmaier ist (nach Ehrenwort-Kohl) der neue "Fette von der CDU".
Täglich schiebt die herumrollende Ministertonne fünf ihrer berühmten Butterbratkartoffelpfannen ein
(BILD veröffentlichte Peters fettiges Bratkartoffelbild vor drei Jahren).

Besorgt fragt sich die Union, ob der heftig transpirierende Fettklops noch bis zur Wahl durchhält.


Das Original! 5. Juli 2013 anlässlich der Vorlage des Eckpunktepapiers zum Bau der neuen Stromautobahnen. Zur Stärkung hatte Altmaier vor der Sitzung noch schnell eine Doppelwopperportion seiner berühmten Butterbratkartoffelpfanne eingeschaufelt.


Ende Juli 2013: Erwarteter Umfang Altmaiers, der jetzt Hemd, Hose, Schlips und Unterwäsche aus einem extrem belastbaren Lycra-Stretch-Material (Elasthan-Anteil 97%) trägt. Die Kanzlerin hat für ihren Minister einen in der Breite dehnbaren Sessel beschaffen lassen.


Mitte August 2013: Die für die CDU tätige Werbeagentur "Blumberry" will in der heissen Wahlkampfendphase Altmaier (neben der Kanzlerin) als Schlacht-Ross ins Rennen schicken. Blumberry-Chef Lutz Meyer besorgt: "Wir haben grosse Bedenken, ob der Umweltminister noch auf die Plakate passt."


Ende August 2013: Die Kanzlerin Angela Merkel hat alle Pfannen aus Altmaiers Junggesellenbude entfernen lassen. Der Leiter des Fettsuchtzentrums an der Berliner Charité rechnet damit, dass Altmeier noch vor dem Urnengang (22.9.) auseinanderplatzt und einen riesigen Fettfleck hinterlassen wird.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich glaube auch nicht,daß Herr Altmaier noch lange macht.Der nächste ist dann Herr Gabriel.

Anonym hat gesagt…

Richtig, wenn Sigmar Gabriel (hoffentlich bald) explodiert, ist mit einem landesweiten Fettregensturm zu rechnen.