Samstag, 21. Oktober 2017

Europa ohne christliche Werte nicht denkbar - - - Denn siehe, Vater Staat braucht Mutter Kirche 😇



JĂŒngste Beispiele christlicher Wertschöpfungen:


So haben beide Kirchen im Ersten Weltkrieg mit ihren Predigten Millionen MĂ€nner in den "Heldentod" getrieben ...


... gehörten beide mit zu den TotengrÀbern der Weimarer Republik ...


... bis auf einzelne benennbare Ausnahmen waren beide Kirchen keine Gegner der Nationalsozialisten ...



... verhalfen sie nach dem verlorenen Zweiten Weltkrieg ĂŒber die (katholische) "Kloster-/Rattenlinie" und die (evangelischen) Hilfswerke Nazi-Verbrechern zur Flucht oder vor langen Freiheitsstrafen ...


... formulierten sie erst 1965 (II. Vatikanisches Konzil) und 1985 (EKD-Denkschrift) ihren formalen Frieden mit der Demokratie ...
 ... und bilden hierzulande - in schamloser Verquickung mit CSU, CDU, SPD, FDP, GrĂŒnen und der MinisterialbĂŒrokratie - vorbei an allen gesetzgebenden demokratischen Institutionen, eine 'Nebenregierung', die öffentlich als 'Kirche' auftritt, sog. 'christliche Werte' als gottgegeben in alle Lebensbereiche einschleust, ihre massiven Eingriffe in den Rechtsstaat verschweigt - gelegentlich aber auch stolz heraustrompetet ...



Abb.: Mahnung / Karikatur von Josef Benedikt Engl (1867 - 1907). -- In: Simplicissimus. -- Jg. 9, Nr. 5, S. 51. -- 26. April 1904 -- 
"Nur keine Reformen, liebe BrĂŒder, keine ZugestĂ€ndnisse an die weltliche Wissenschaft; dabei haben wir noch immer darauf gezahlt! Den ersten Fehler hat die Kirche gemacht, als sie zugab, dass die Erde rund sei!"







Keine Kommentare: